CMG intern

Immer etwas los ...

CMG - Schule der Zukunft 2016-2020

23.11.2020

Die Gestaltung der Zukunft im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung ist ein wichtiges Bildungsziel. Daher unterstützt das Landesprogramm Schule der Zukunft Schulen dabei, für die eine Bildung für nachhaltige Entwicklung in der Unterrichts- und Schulentwicklung einen wichtigen Stellenwert einnimmt.

Die Erreichung eines solchen Bildungsziels wurde am CMG mit dem Aufbau einer Schulimkerei und Bienen-AG, in der die Schülerinnen und Schüler die Faszination eines kleinen Bausteins im Ökosystem kennen, lieben und wertschätzen lernen sollten, realisiert.

Erste detailliertere Einblicke in Teilbereiche der Natur waren somit möglich. Dabei sollten sie auch in fachlicher Hinsicht sach- und tiergerecht mit diesem Baustein umzugehen lernen. Die naturgemäße Annäherung an die Thematik stand dabei im Vordergrund.

Die Bedeutung des „Kleinen“ für das ganze „Große“ wurde für Schülerinnen und Schüler im Laufe der Zeit erfahrbar und sie wurden zu einem behutsameren Umgang mit einem Bestandteil des Ökosystems angeregt. Ein weiterer Vorteil war zudem, dass die Biene als „Ökodienstleister“ ihre Betreuer im günstigsten Fall sogar noch mit einem Geschenk der Natur belohnt, dem Honig, den es dann auch zu vermarkten galt.

Besondere „Highlights“, auch in der Bewertung der Schülerinnen und Schüler, waren die Fortbildungsangebote in der Ökologiestation Bergkamen mit Frau Dr. Pia Aumeier von der Ruhr-Universität in Bochum. Hier konnten Schülerinnen und Schüler  praxisnah Wissen im Umgang mit der Natur, den Bienen und Wildbienen sowie anderen Bereichen der Natur erwerben.

Als Belohnung für dieses Engagement wurde das Carolus-Magnus-Gymnasium nun als „Schule der Zukunft 2016-2020“ ausgezeichnet.

Schulleiter Dr. Markus Bohnensteffen bedankte sich bei den Fachlehrern Ralf Pohlmeyer und Gert Ploghaus sowie bei den beteiligten Schülerinnen und Schülern, die „sich eindrucksvoll für eine Bildung für nachhaltige Entwicklung engagiert und vorbildhaft zur Förderung der Qualität von Unterricht und Schule beigetragen“ haben, wie es auf der überreichten Urkunde des Schul- und Umweltministeriums heißt. Frau Gebauer als Ministerin für Schule und Bildung sowie Frau Ursula Heinen-Esser als Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft, Natur und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen haben dem CMG zur Auszeichnung gratuliert. Neben einer Urkunde und einer Flagge wurde auch ein Hausschild überreicht, dass neben den Hausschildern „Europaschule“ und „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ am Haupteingang nun darauf hinweist, dass das CMG eine Schule der Zukunft ist. 


Begrüßung der Fremdsprachenassistenzlehrkraft

13.11.2020

Herr Dr. Bohnensteffen, Herr Trachternach und Frau Walle haben die Fremdsprachenassistenzlehrkraft Frau Rodríguez begrüßt und ihr eine gute Zeit in Marsberg gewünscht. Frau Rodríguez wird Frau Walle im Spanischunterricht unterstützen.

Frau Rodríguez stellt sich vor:

Hallo,mi nombre es Adelaida Rodríguez. Vengo de un pueblo llamado Isla Cristina, donde la gente trabaja del mar y de la agricultura. Mis propósitos en Alemania son aprender alemán y conocer a buenas personas.  En mi tiempo libre medito y paseo por la playa.

[Hallo,mein Name ist Adelaida Rodríguez. Ich komme aus einer Stadt namens Isla Cristina, in der die Menschen von der Arbeit am Meer und von der Landwirtschaft leben. Mein Ziel in Deutschland ist es, Deutsch zu lernen und nette Leute kennenzulernen. In meiner Freizeit meditiere ich und gehe am Strand spazieren.]


Frau Klose und Herr Finke beginnen Referendariat

06.11.2020

Herr Dr. Bohnensteffen und Herr Trachteranch haben zusammen mit Herrn Englmayer, dem Ausbildungskoordinator, Frau Klose und Herrn Finke begrüßt und am CMG willkommen geheißen und ihnen für ihre Ausbildung am CMG alles Gute gewünscht. 

Frau Klose stellt sich vor:

Hallo, ich bin die Neue! Mein Name ist Lisa Klose und ich werde am CMG die Fächer Deutsch und Geschichte unterrichten. Ich komme aus dem schönen Kassel – der Ort, an dem ich auch in diesem Jahr mein Studium abgeschlossen habe. Wenn ich nicht gerade an der Schule bin, dann findet man mich vielleicht auf dem Pferd oder aber mit einem guten Buch auf der Couch. Und wenn mal mehr Zeit, als nur ein freier Nachmittag zur Verfügung steht, dann reise ich leidenschaftlich gerne. Meine praktischen Semester habe ich an der International School of Tianjin in China absolviert, aber ich bin mir sicher, dass meine Rolle als Referendarin am CMG nicht weniger spannend sein wird! Ich freue mich auf das große Kennenlernen, die vielen neuen Gesichter und auf das gemeinsame Lernen.

Herr Finke stellt sich vor:

Mein Name ist Julian Finke und ich bin ein neuer Referendar am Carolus-Magnus-Gymnasium Marsberg. Ich komme aus einem kleinen, naturnahen Ort in der Nähe von Bad Wünnenberg. Nachdem ich mein Abitur am Mauritius-Gymnasium in Büren gemacht hatte, hatte ich zunächst Biologie fachwissenschaftlich an der Universität Bielefeld studiert. Ich habe mich allerdings schnell dazu umentschieden, lieber das Lehramt mit den Fächern Biologie und Deutsch zu studieren und habe diese Entscheidung nicht eine Sekunde lang bereut. Die beiden Fächer habe ich vor allem aus persönlichem Interesse ausgewählt. Ich beschäftige mich gerne mit Literatur und versuche selbst, ein wenig in der Schriftstellerei tätig zu sein. In der Biologie interessiere ich mich vor allem für Ökologie, Verhaltensforschung und Evolution. Daran anknüpfend beschäftige ich mich auch gerne mit Themen aus dem Bereich der Paläontologie. Abgesehen davon mache ich gerne Sport. So reite ich viel und spiele Fußball. Ich bin aber auch ein wenig im Gaming tätig. Als Lehrer hoffe ich darauf, meine Begeisterung für diese beiden Fächer an die Schülerinnen und Schüler weitergeben zu können. Ich freue mich sehr auf die Zeit am Carolus-Magnus-Gymnasium und auf eine gute und gewinnbringende Zusammenarbeit mit den Lehrkräften sowie den Schülerinnen und Schülern. Bereits an meinem ersten Tag an der Schule durfte ich viele sympathische Menschen kennen lernen, die mich großartig aufgenommen haben.


Vortrag zur Sozialversicherung

30.10.2020

„Facebook ist social – aber was heißt eigentlich sozial?“

Unter diesem Slogan begrüßte Herr Günter von der BARMER auf Einladung von Frau Gholizadeh am Montag, 26.10.2020, und am Freitag, 30.10.2020, die Sozialwissenschafts-Zusatzkurse in der Q2, um mit den Schülerinnen und Schülern über den Sozialstaat Deutschland und vor allem über die fünf Säulen der Sozialversicherung zu sprechen. Unter anderem wurden Entstehung und Funktion der gesetzlichen Versicherungen beleuchtet, besonders interessant war aber auch die Diskussion über aktuelle Auswirkungen der Corona-Krise auf die Beitragssätze.


Verabschiedung Herr Till

30.10.2020

Schon unter normalen Bedingungen sei man während eines Referendariats vor enorme Herausforderungen gestellt. Aber was die Referendarinnen und Referendare des Ausbildungsjahrgangs 2019/2020 aufgrund der Corona-Pandemie an Herausforderungen zu meistern hatten, sei um ein Vielfaches höher gewesen. Umso mehr freut es Schulleiter Dr. Markus Bohnensteffen, dass Herr Michael Till  als Studienreferandar diese Herausforderungen bravourös gemeistert und sein Referendariat nun erfolgreich beendet hat. 

Die Schulleitung und das Kollegium, insbesondere die Fachschaften Mathematik und Geschichte, danken Herrn Till für die geleistete Arbeit und wünschen ihm für seine weitere private und berufliche Zukunft alles Gute.


Begegnung mit Osteuropa

01.10.2020

Im Schuljahr 2019/2020 nahmen 22 Schülerinnen und Schüler am Wettbewerb "Begegnung mit Osteuropa" der Bezirksregierung Münster teil. Dabei arbeiteten sie ca. drei Monate an verschiedenen Projekten.

Einige Gruppen stellten eine Camera Obscura her und versuchten mit dieser Bilder zu machen, andere stellten beim Projekt "Ganz Europa ist ein Fußball" selbst eine Fußballmannschaft aus ost- und westeuropäischen Spielern zusammen, von denen sie glaubten, dass sie das Zeug hätten, die EM zu gewinnen.

Die Schülerinnen Hannah Brandenburg und Denise Helmetag (beide 9b) recherchierten beim Projekt "Bernstein - Fundstücke am Ostseeufer" zur Geschichte des Bernsteins und erstellten ein Video, in dem sie sich gegenseitig zur Bearbeitung des Bernsteins an der Ostsee interviewten, während die Schülerinnen Hilde Beverungen und Vivien Gumin (beide 6b) sich als Schriftstellerinnen versuchten und beim Projekt "Einfach tierisch" die Erlebnisse der Wappentiere verschiedener osteuopäischer Staaten in den Ferien erzählten. Für diese Wettbewerbsbeiträge wurden die vier Schülerinnen von Herrn Dr. Bohnensteffen und Frau Schöneweis, die die Projektleitung innehatte, geehrt und erhielten neben einer Urkunde ein Preisgeld von 100 Euro pro Team. Darüber freuen wir uns als Schule sehr und gratulieren ihnen an dieser Stelle noch einmal herzlich zu diesem Erfolg!


Volleyballturnier

12.03.2020

Heute fand von der ersten bis zur sechsten Stunde in der Turnhalle unserer Schule ein Volleyball-Turnier der Oberstufensportkurse statt. Initiator des sportlichen Wettbewerbs war Sportlehrer Rainer Vietor, der selbst begeisterter Volleyballer ist und auch ein Team sportlich unterstütze. Von ihren Mitschülerinnen und Mitschülern angefeuert, lieferten sich die Sportlerinnen und Sportler spannende Matches. Am Ende des Turniers standen mit Stefanie Unruh und Manuel Hellmuth, beide aus der Q2, die verdienten Sieger fest.


Zukunftswerkstatt II

05.03.2020

Interessierte Eltern, Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer haben am zweiten Teil der Zukunftswerkstatt teilgenommen. In Gruppen wurden zu den verschiedenen Aspekten "Kommunikation", "Schulleben", "Ausstattung", "Unterricht" und "Verbundenheit" viele verschiedene Maßnahmen formuliert und präsentiert, die für die Realisierung der "Wünsche" aus der ersten Zukunftswerkstatt geeignet scheinen.

Die formulierten Maßnahmen werden in einer Zukunftswerkstatt III auf deren Plausibilität überprüft. Die Zukunftswerkstatt III wird zeitnah nach den Osterferien stattfinden.

Wer nicht zu der Veranstaltung kommen konnte und sich dennoch für die Ergebnisse interessiert, der möge dies Herrn Dr. Bohnensteffen per E-Mail mitteilen. (m.bohnensteffen@gymnasium-marsberg.de)

Die Vorbereitungsgruppe aus der Lehrerschaft bedankt sich ganz herzlich bei allen Beteiligten für die konstruktive Mitarbeit und für die vorgeschlagenen Maßnahmen für die zukünftige Weiterentwicklung des CMG.


Am 05.03.2020 wurde gebaggert und gebuddelt: Ein wichtiger Arbeitsschritt im Prozess der Digitalisierung wurde heute gemacht: Das CMG wurde an die Glasfaserleitung angeschlossen.


Hygieneregeln

04.03.2020

Im Zuge der Verbreitung des Corona-Virus wurden alle Schülerinnen und Schüler darüber informiert, wie man sich "richtig" die Hände wäscht und wie man "richtig" hustet und niest. Die Schülerinnen und Schüler wurden auch darauf hingewiesen, dass kein Grund zur Panik besteht.

Ein achtsamer Umgang mit der Hygiene hilft sicherlich, ein mögliches Ansteckungsrisiko zu verringern - und das gilt nicht nur für das Corona-Virus. Um das immer wieder ins Bewusstsein zu rufen, wurden in den Klassenräumen und auf den Toiletten entsprechende Hinweisschilder angebracht.


Schülerinnen und Schüler zeigen Herz für Hospizarbeit

04.03.2020

Die Klasse 9c überlegte sich in der Weihnachtszeit, eine Spendenaktion für einen guten Zweck durchzuführen und plante diese Aktion weitgehend selbstständig.

Zunächst standen intensive Überlegungen zur konkreten Ausgestaltung des Vorhabens an. Die Klasse entschied sich dafür, als Begünstigten das Kinder- und Jugendhospiz Balthasar in Olpe auszuwählen. Darüber hinaus standen weitere Entscheidungen bezüglich der Ausgestaltung der Aktion an.

Schließlich wurden in den großen Pausen der letzen Schulwoche vor den Ferien Kuchen, Waffeln und Crêpes verkauft. Dabei freute es die Schülerinnen und Schüler besonders, dass sich jeder Einzelne innerhalb der Klasse auf unterschiedliche Weise an der Aktion beteiligte und dadurch auch das Gemeinschaftsgefühl untereinander gefördert wurde.

Es ergab sich am Ende der Aktion insgesamt eine Spendensumme von 266 Euro, die in der letzten Woche auf das Konto des Kinderhospizes Balthasar überwiesen wurden.

Die Klasse 9c hofft, die wertvolle Hospizarbeit mit dieser Spende ein Stück weit unterstützen zu können.


Helau und Alaaf zur Weiberfastnacht

20.02.2020

Bunte Girlanden, Luftschlagen, Ballons und ein Laufsteg mit Jurypult zierten heute die Pausenhalle unserer Schule. Pünktlich um 9 Uhr war es dann soweit, der alljährliche von der SV veranstaltete Kostümwettbewerb startete. Zu lauter Karnevals- und Schlagermusik präsentierten die Schülerinnen und Schüler klassenweise ihre schönsten und originellsten Kostüme unter großem Jubel ihrer Mitschülerinnen und Mitschüler. Die Kostüme wurden dann von einer schülergewählten Lehrerjury prämiert. Verlierer gab es bei dieser lustigen Veranstaltung natürlich keine, alle hatten großen Spaß und beschlossen das bunte Treiben (an der Schule) mit einer Polonaise durch das Schulgebäude.


Kooperationstreffen der Marsberger Schulen

18.02.2020

Am Dienstag, dem 18.02.2020, trafen sich Lehrerinnen und Lehrer aller Marsberger Schulen, um sich über Unterrichtsinhalte, Methoden und Bewertungskriterien auszutauschen. Es wurden insbesondere inhaltliche und methodische Schwerpunkte, Bestandteile von Lernzielkontrollen sowie die Zusammensetzung von Noten in den Fächern Mathematik, Deutsch und Englisch thematisiert. Ziel ist es, für die Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen den Übergang von der Grundschule zur weiterführenden Schule möglichst "sanft" und problemlos zu gestalten. Der kollegiale Austausch wurde als sehr konstruktiv empfunden und soll in Zukunft wiederholt werden.


Landtag macht Schule

17.02.2020

Die Wanderausstellung des Landtags NRW „Landtag macht Schule“ hat sich zum Ziel gesetzt, Schülerinnen und Schüler viel Kontakt zur Demokratie zu ermöglichen. Wie Schulleiter Dr. Markus Bohnensteffen in seiner Begrüßungsansprache herausstellte, ist dies aufgrund zunehmender unsäglicher undemokratischer Verhaltensweisen im Alltag notwendiger denn je. Um sich die "Herzkammer der Demokratie", wie das Parlament auch treffend genannt wird, anzusehen, wäre ein Besuch im Düsseldorfer Landtag sicherlich eine lohnenswerte Angelegenheit, allerdings sei dies aus organisatorischen Gründen nicht immer möglich.

Deshalb hat es sich der Landtag zur Aufgabe gemacht, in die Schulen zu kommen – in diesem Fall ans CMG nach Marsberg – und zwar in Form einer Wanderausstellung und in Person der Vizepräsidentin des Landtages, Frau Angela Freimuth, die die Wanderausstellung vor geladenen Gästen eröffnete. In ihrer Ansprache war es Frau  Freimuth wichtig, darauf hinzuweisen, dass Demokratie kein Selbstläufer ist. Sie ermutigte die Schülerinnen und Schüler, sich politisch zu engagieren. Beim Rundgang durch die Ausstellung nahm sich Frau Freimuth viel Zeit, um mit den interessierten Schülerinnen und Schülern ins Gespräch zu kommen. Diese Form von Politik-Kontakt fand bei den Schülerinnen und Schülern positiven Anklang.

Die Ausstellung ist bis zum 28.02.2020 im Carolus-Magnus-Gymnasium aufgebaut und kann ohne Voranmeldung dort besucht werden. Nähere Informationen zu einem Besuch erhalten Sie unter 02992/8039.


Praxistag im Labor

13.02.2020

Der Leistungskurs Biologie des CMG fuhr am 13.02.2020 zu einem Praxistag ins Labor des Projektbüros Biotechnologie in Olsberg. Hier wurden anhand modernster Methoden verschiedene Wurstsorten auf ihre Fleischbestandteile hin untersucht. So wurden mit der PCR, dem Einsatz von Restriktionsenzymen und der Elektrophorese exakt die Methoden angewendet, die vor einigen Jahren zur Aufdeckung des Pferdefleischskandals geführt hatten. Die Schülerinnen und Schüler haben so die Möglichkeit genutzt, sich in Labortätigkeiten zu üben, zu testen, ob eine solche als Beruf in Frage kommt, und dies mit Interesse und Freude an der „Pipettierarbeit“ wahrgenommen.


Fortbildung des Schulsanitäterteams

13.02.2020

Am 13.02.2020 fand in und um unsere Schule die Fort- und Weiterbildung im Rahmen der ersten Hilfe statt. Unter der Leitung der Erste- Hilfe- Ausbilder Manuel Kröger und Luzia Prümper frischten die Schülerinnen und Schüler ihre Kenntnisse in der ersten Hilfe auf und erweiterten diese in vielen über den Tag verteilten Modulen.

Wir danken sowohl den Ausbildern als auch unseren engagierten Schulsanitätern und Sanitäterinnen für ihren Einsatz.


Frau Berens stellt sich vor

10.02.2020

Mein Name ist Marina Berens und ich unterrichte die Fächer Englisch und  Geschichte.

Ich freue mich, ab Februar 2020 Teil des Kollegiums des Carolus-Magnus-Gymnasiums zu sein. Besonders schätze ich die enge Zusammenarbeit mit Kolleginnen und Kollegen und den vertrauensvollen und respektvollen Umgang mit Schülerinnen und Schülern. In Zukunft möchte ich das Kollegium durch die Arbeit im bilingualen Zug im Fach Geschichte tatkräftig unterstützen. 


Zukunftswerkstatt

30.01.2020

Am 30.01.2020 startete der Prozess "Zukunft des CMG gestalten" mit einer "Kick-off-Veranstaltung", zu der interessierte Eltern und Schülerinnen und Schüler eingeladen waren, um sich Gedanken über die Zukunft des Gymnasiums zu machen. Nach der Begrüßung durch den Schulleiter Herrn Dr. Bohnensteffen begaben sich die Eltern und Schülerinnen und Schüler in vorbereitete Räume, um Aspekte zu diskutieren, an denen alle Schulmitglieder zukünftig arbeiten sollen. Im Anschluss an die Arbeitsphase wurden die Ergebnisse präsentiert.

Die Ergebnisse sollen auf einer weiteren Veranstaltung, die am 05.03.2020 stattfinden wird, intensiv(er) gesichtet und diskutiert werden, so dass in einem weiteren Schritt erste Maßnahmen abgeleitet werden können. In dieser Veranstaltung sollen auch die Ergebnisse aus der Lehrerschaft, die sich mit der "Zukunft des CMG" auseinandersetzen wird, einfließen.

Wer nicht zu der Auftaktveranstaltung kommen konnte und sich dennoch für die Ergebnisse interessiert, der möge dies Herrn Dr. Bohnensteffen per E-Mail mitteilen. (m.bohnensteffen@gymnasium-marsberg.de)

Die Vorbereitungsgruppe aus der Lehrerschaft bedankt sich ganz herzlich bei allen Beteiligten für die konstruktive Mitarbeit und für die entstandenen Ideen und Vorstellungen für die zukünftige Entwicklung des CMG.


 

Goodbye

22.01.2020

Am 01.12.2019 wurde die australische Gastschülern Ashleigh Richardson von ihrer "Gastschwester" Alexandra Fass und deren Eltern vom Düsseldorfer Flughafen abgeholt. Während ihres Aufenthaltes in Deutschland haben sie eine tolle Zeit gemeinsam verbracht. Neben dem Unterricht, an den Ashleigh am CMG teilgenommen hat, hat sie viel von der deutschen Kultur und Natur kennengelernt, besonders die deutschen Weihnachtsfeierlichkeiten inklusive der Weihnachtsmärkte, die es in der Form in Australien nicht gibt, werden ihr sicherlich in guter Erinnerung bleiben. Sowohl für die Gastfamilie als auch für Ashleigh war es eine sehr positive Erfahrung.

Am 21.01.2020 wurde die australische Austauschschülerin vom Schulleiter Dr. Maruks Bohnensteffen und vom stellvertretende Schulleiter Ralf Trachternach verabschiedet.

Herr Dr. Bohnensteffen und Herr Trachternach wünschten Ashleigh für ihren weitern Lebensweg alles Gute und überreichten ihr eine Urkunde der Bezirksregierung Düsseldorf


Tag der offenen Tür

18.01.2020

Am 18.01.2020, pünktlich um 10:00 Uhr, greifen die Schülerinnen und Schüler unseres Orchesters zu ihren Instrumenten und stimmen in der Aula das erste Lied zur Begrüßung der interessierten Schülerinnen und Schüler der Jahrgansstufen 4 und 10 sowie deren Eltern an, anschließend übernimmt Schulleiter Dr. Markus Bohnensteffen das Wort und eröffnet mit seiner Begrüßungsrede offiziell den "Tag der offenen Tür" unserer Schule. Währenddessen sind unsere Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrerinnen und Lehrer bereits an zahlreichen Informationsständen und in vielen Klassenräumen im ganzen Schulgebäude damit beschäftigt, alles für die Ankunft der kleinen und großen Gäste vorzubereiten. Wir lassen nun Bilder sprechen und wünschen Ihnen viel Spaß beim Anschauen unserer Impressionen des Tages.

Stimmungsvolles Weihnachtskonzert

18.12.2019

Am Abend des 18.12.2019 fand am Carolus-Magnus-Gymnasium Marsberg das traditionelle Weihnachtskonzert unter Leitung von Frau Dr. Ildikó Keikutt-Licht und Herrn Andreas Prenting statt. Die SchülerInnen der Bläserklassen der Jahrgangsstufen 5 und 6, das Mittelstufenorchester, sowie die Konzert Band und die Musikkurse der Oberstufe entführten ihre Zuhörer in der vollbesetzten Aula in ihre musikalische Welt. Weihnachtliche Klassiker wie "Oh, when the Saints", aber auch moderne Adaptionen von beispielsweise "Jingle Bells" versetzten die Zuschauer in Feststimmung. Eines der Highlights des Abends war ein Schattenspiel, aufgeführt duch die Oberstufenschüler, das eine Fassung der "Weihnachtsgeschichte" von Charles Dickens darbot.

Doch auch "Weihnachtsmuffel" kamen auf Ihre Kosten: Das "Adams Family"- Thema oder auch die Titelmelodie des Kinofilms "The Avengers" begeisterten das Publikum, so dass Schulleiter Dr. Bohnensteffen in seinen abschließenden Dankesworten feststellen konnte: Nur wer das Weihnachtskonzert des CMG gehört hat, weiß wie Weihnachten wirklich klingt.

Fußballturnier

05.12.2019

Am 05.12.2019 empfingen die 5. Klassen die 4. Klassen der Marsberger Grundschulen. In einem packenden Finale gelang der Kath. Grundschule Am Burghof der Pokalsieg. Herzlichen Grückwunsch!!!

Couragiert. Motiviert. Gemeinsam.