Spanisch

Lehrkräfte

Folgende Lehrkräfte unterrichten das Fach Spanisch:

Frau Walle 

Unterrichtsinhalte

Differenzierungsbereich

 

Arbeit mit dem Lehrwerk Encuentros hoy von Cornelsen

 

EF

 

Arbeit mit dem Lehrwerk a_tope.com Nueva Edición von Cornelsen

 

Q1 / Q2

 

Dossierarbeit: authentische Materialien aus verschiedenen Quellen: z.B. Zeitungsartikel, kurze Videos, Romanauszüge, Auszüge aus dem Lehrwerk Rutas Superior von Schöningh oder Themenheften

 

Themen:

Q1-1

Las diversas caras del turismo en España

Q1-2

Vivir y convivir en una España multicultural

Q1-3

Retos y oportunidades de la diversidad étnica en Latinoamérica

Q1-4

El desafío de la pobreza infantil en Latinoamérica

Q2-1

Barcelona – capital polifacética de una comunidad bilingüe

Q2-2

La realidad en la literatura de Antonio Skármeta (La composición)

Q2-3

Facetas de España y Latinoamérica en la realidad y la literatura

 

Leistungsbewertung

Grundsätzlich gehören zur Leistungsbewertung die schriftlichen Arbeiten und die sonstigen Leistungen. Beide Bereiche machen jeweils 50% der Gesamtnote aus.

 

Zu den sonstigen Leistungen zählen alle im Unterricht gebrachten Leistungen, z.B.:

  • Mündliche Mitarbeit in Unterrichtsgesprächen (Quantität & Qualität)

  • Mitarbeit in Partner- und Gruppenarbeiten

  • Vokabeltests

  • Hausaufgaben

  • Präsentationen, Referate u.Ä.

 

Die schriftlichen Arbeiten fragen verschiedene Kompetenzen ab, die jeweils vorher erarbeitet und geübt wurden. Die Kompetenzen lassen sich den folgenden Bereichen zuordnen: Hörverstehen und Hörsehverstehen, Leseverstehen, Sprachmittlung (deutsch → spanisch / spanisch → deutsch), Schreiben, Kenntnisse über Grammatik und Wortschatz

Dabei ist die Kompetenz Schreiben Bestandteil jeder Arbeit bzw. Klausur. Die Bewertung berücksichtigt hierbei immer die inhaltliche sowie die sprachliche Leistung, wobei der sprachlichen Leistung eine höhere Gewichtung zukommt. Im Differenzierungsbereich wie auch in der EF entfallen mindestens 60% (im Anfangsunterricht häufig mehr) auf die sprachliche Leistung.

Ab der Q1 wird die inhaltliche Leistung immer mit 40% und die sprachliche Leistung mit 60% gewertet. 

Was uns wichtig ist ...

Das zentrale Anliegen besteht neben der Vermittlung der sprachlichen Fertigkeiten darin, interessierten Schülerinnen und Schülern einen Einblick in die spanische und lateinamerikanische Kultur zu geben und so das Interesse und die Freude an der Sprache zu fördern. Den Mittelpunkt bildet dabei stets die kommunikative Fertigkeit, die es den Schülerinnen und Schülern ermöglichen soll, in einer immer stärker miteinander verwachsenen Welt an fremdsprachlicher Kommunikation teilzunehmen.

Von den Schülerinnen und Schülern wird im Gegenzug die Leistungsbereitschaft erwartet, die nötig ist, um die Fremdsprache kontinuierlich weiter aufzubauen. Natürlich ist es auch Aufgabe der Fachschaft, individuelle Forderung und Unterstützung anzubieten. So bietet das Erlernen der Weltsprache Spanisch nicht nur die Möglichkeit, die spanischsprachige Welt mit ihren vielseitigen kulturellen Facetten kennenzulernen, sondern auch potentielle berufliche Chancen.

Couragiert. Motiviert. Gemeinsam.